Gebet

Wer lieber die Papierform bestellen möchte, kann dass gerne über unser normales Kontaktformular tun.

Unsere aktuellen Gebetsanliegen

TMT Küstenteam/ Kenia – Wegen Corona können wir zurzeit keine Schuleinsätze und Freizeiten durchführen. Stattdessen sammeln wir die Nachbarkinder, um mit ihnen Schularbeiten zu machen und zu spielen. Victor O. und Mwanamisi N. vom Mbagathi-Team sind uns dabei eine große Hilfe. Beten Sie, dass die beiden sich weiterhin gut hier einleben und ein Segen sind.

23. September

Lohutok/ Südsudan – Es ist weiterhin unklar, wann für Familie Z. eine Rückkehr in den Südsudan möglich wird. Die Situation im Land ist durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie angespannt. Hunger und Krankheit nehmen zu. Wir beten um Gottes Gnade, dass sie noch einmal mit dem Evangelium des Friedens dorthin ausreisen können.

24. September

Ngechek/ Kenia – Familie Rudi H. ist für zwei Monate in Deutschland im Heimatdienst. Beten Sie, dass sie die verbleibenden Tage vor dem Rückflug nach Kenia genießen können und die Covid-19-Situation ihre Pläne nicht durchkreuzt.

25. September

Radio Aweil/ Südsudan – Vor einiger Zeit besuchten wir regelmäßig eine ältere Frau auf ihrem Sterbebett, um ihr das Evangelium nahezubringen. Nachdem sie verstorben ist, erkrankte nun auch ihr Ehemann, ein schlimmer Säufer und ein Mann voller Ablehnung. Seit einigen Monaten musste er wiederholt ins Krankenhaus. Bitte beten Sie, dass der Herr ihn für das Evangelium empfänglich macht.

26. September

Arua/ Uganda – Seit dem Ausbruch von Corona sind alle unsere Einsätze zum Erliegen gekommen. Wir wissen nicht, ob es jemals wieder „normal“ werden wird. Wenn Jesus was Neues für uns hat, möchten wir das nicht verpassen. Bitte beten Sie, dass wir offen sind für sein Führen und Leiten.

27. September