Missionsstation Ngechek in Kenia

In Kenia sind ca. 1,6 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Etwa die Hälfte der Infizierten sind Kinder. Die meisten haben den Virus durch ihre Eltern bekommen. Kinder erleben, wie die Familie aufgrund der Krankheit verarmt oder Verachtung erlebt. Sie müssen zusehen, wie die Eltern eines schmerzhaften Todes sterben und sie selbst zu Waisen werden. Aus finanziellen Gründen können viele Kinder nicht mehr in die Schule. Viele HIV-positive Kinder landen auf der Straße und versuchen sich durch Betteln, Diebstahl und teilweise Prostitution durchzuschlagen.

Vic Paul, der Gründer von Diguna, sah diese Not und so entstand 2005 unser Royal Totos Kinderheim, speziell für HIV-positive Kinder. Unsere Station befindet sich unweit der Stadt Eldoret im Westen Kenias auf etwa 2000m Höhe. Unser Anliegen ist es, den Kindern zu zeigen, dass ihr Leben lebenswert ist. Unter dem Namen „Royal Totos“ erziehen wir sie im Bewusstsein, dass sie Königskinder sind. Das bedeutet, geliebte Kinder Gottes. Die Kinder sind in fünf Häuser aufgeteilt, in denen sie mit ihren Heimeltern und einem ledigen Mitarbeiter wie in einer großen Familie leben. Weitere Mitarbeiter vor Ort helfen in den alltäglichen Bereichen wie Küche, Schreinerei, Administration, Schule, Werkstatt, Krankenstation mit.

Seit 2016 helfen wir auch HIV-positiven Kindern in ihren Familien zu Hause. Wir betreuen sie indem wir sie regelmäßig besuchen und Hilfe zur Selbsthilfe leisten, sowie finanziell unterstützen wo die Not am größten ist, z.B. durch Schulgeld, Kleidung, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung, …

Wöchentliche Schuleinsätze in verschiedenen Schulen der Nachbarschaft sowie auf unserem eigenen Gelände ermöglichen uns, jungen Menschen die Liebe Gottes weiterzugeben. Wir können im Rahmen des Religionsunterrichts Gottes Wort weitergeben und die Schülerinnen und Schüler von Jesus Christus begeistern.

Außerdem führen wir verschiedene Sportprogramme durch. Hier wird nicht nur körperlicher Einsatz gezeigt, sondern durch kurze Impulse der Glaube alltagsnah weitergegeben. Wir möchten Menschen mit dem Evangelium erreichen. Dies tun wir auch durch Gefängnisbesuche oder dem Zeigen von christlichen Filmen. Zweimal im Jahr findet eine Jugendfreizeit auf unserem Gelände statt. Hier bekommen unsere jugendlichen Heimkinder die Möglichkeit, Kontakte zu Menschen in ihrem Alter außerhalb der Station zu knüpfen. Viele HIV-positive Jugendliche brauchen ein festes Netzwerk, das die trägt und mit dem sie sich austauschen können.

Seit 2018 bieten wir ein Bibelschulprogramm für Pastoren im Gebiet der Pokot an. Bibelschullehrer unterrichten Älteste und Pastoren aus verschiedenen Gemeinden der AIC (Afrika Inland Kirche), wie sie in ihrer eigenen Umgebung die Liebe Gottes und das Evangelium zu den Menschen bringen können. Es ist uns ein Anliegen, die Gemeinden zu unterstützen, damit sie selbst gestärkt sind für ihren Dienst als Botschafter Gottes.

Offene Stellen

Unser Team in Ngechek