Unter Campain versteht man ein Einsatz außerhalb der Station. In unserem Fall sind wir, für einen Bau-Einsatz, nach Pokot gefahren. Das ist ein Stamm im Westen Kenias. Dort ist es meistens sehr heiß und wir waren dort mitten in der Wüste!

Zu meiner Hauptaufgabe gehörte es, die ehrenamtlichen Mitarbeiter aus den umliegenden Gemeinden im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu schulen. Dabei war es wichtig, diese Mitarbeiter dahingehend zu sensibilisieren, Gottes Wort der Zielgruppe entsprechend authentisch zu vermitteln.
Außerdem habe ich regelmäßig Andachten in mehreren, nahegelegenen Gefängnissen mitgestaltet.

Die Bibel. Eine Bibliothek mit Geschichten, in denen Gott sich uns zeigt. Ein Buch, das Leben verändert, weil Gott zu uns spricht. Es will gelesen, entdeckt und gelebt werden.

Wir danken unserem Gott, dass wir trotz der Einschränkungen durch die Corona Maßnahmen anderen Menschen in Kenia eine Hilfe sein konnten.

Meine Aufgabe bei DIGUNA war es, ein Theologisches Schulungsprogramm (BASED) für alle Mitarbeiter von DIGUNA übergreifend für alle Stationen zu organisieren und durchzuführen.